Zum Inhalt springen

Pfreimdtaltrail – Premiere in der Oberpfalz

  • Sonntag, 14. Mai 2017
  • 21,6 km + 570 HM
  • 1 h 58 min 31 sec

Durch Andy, meinem TAR-Teampartner, erfuhr ich im Vorfeld noch rechtzeitig von einer Premiere in der Oberpfalz. Eine landschaftlich schöne Trailstrecke garniert in einem Halbmarathon mit noch gut laufbaren knapp 600 HM. Also zum rennen und austoben ideal!
Entspannt fahre im am Morgen auf der leeren Autobahn zum Start und freue mich über eine zu frühe Anreise – die Gespräche mit Andy und anderen Läufern sind einfach unbezahlbar und machen einen Teil des Erlebnisses aus.
Der Start erfolgt ohne großes Gedöns und es geht viel zu schnell auf den ersten Kilometer. Ich will an Andy (der am Ende gut 4 Minuten vor mir im Ziel ankommt) dranbleiben und gehe es zu schnell an. Der erste Anstieg, der auch richtig knackig ist, zwingt mich zu einer kurzen Geheinlage – und weg ist mein Mitstreiter. Auf den nächsten Kilometer geht es erstmal über Waldwege, am asphaltieren Hochspeicher Rabenleite vorbei und auf sehr gut laufbaren Wegen weiter. Wo bleibt der richtige Trail?
Auf der zweiten Streckenhälfte!!!
Im Downhill über Wurzeln geht es abwärts, schneller als ich schauen kann, aber es macht Laune. Ich lass es nun richtig rollen und fang mich wieder im richtigen Tempo ein. Jetzt wird es eine runde Nummer. Auf Single-Trails stürme ich weiter. Das Teilnehmerfeld ist mit unter 100 Startern überschaubar und hat sich hier schon zerissen. Wir erreichen die Pfreimd und rennen am Ufer etliche Kilometer entlag – ein Hammertrail! Nur minimal wellig, aber mit den ganzen Stein sehr technisch und nicht einfach zu laufen – es macht Laune. Der Blick auf die Uhr beim Erreichen der Straße kurz vor Trausnitz zeigt mir, dass wir nur noch ca. 1,5 km haben. Nun ist der Läufer vor mir fällig. Ich beiße und kämpfe, schiebe mich langsam an ihn heran und packe ihn ca. 500 Meter vor dem Ziel. Nun nicht langsamer werden. Runter von der Straße auf die Wiese. Einen rutschigen Hang hinab und auf dem Fußballfeld unter Andy Anfeuerungen rein ins Ziel. Geil! Gratulation zu dieser einfachen, aber sehr gelungen Strecke und der liebevollen, familiären Veranstaltung. Gerne bin ich in Zukunft hier wieder Gast.
Das alkoholfreie Weizen auf dem Hang ist zum Abschluss ein Genuss, die frische Luft und die netten Gespräche eine Freude. Gelungener Sonntag!

Euer Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.