Baggerseen rund um Gauchsdorf und Bechhofen

  • 5,5 km
  • 40 Höhenmeter
  • Rundkurs

Kleine, aber feine Wanderung, die Mareike und ich im April unternommen haben. In Bechhofen haben wir geparkt und sind im Uhrzeigersinn die Runde gelaufen.

Mit so viel Liebe dekoriert!

Die ersten 1 bis 2 Kilometer gingen noch relativ unspektakulär nach Gauchsdorf, wo wir auf die Aurach an einer schönen Wiese mit einer historischen Maschine aus einem Sägewerk.

Direkt an der Aurach gelegen

Von dort geht es erst auf einem Schotterweg, später auf einem Singletrail durch den Wald zur Südseite des Baggersees. Bisher war mir nicht bewusst, dass wir hier einen solch bezaubernden See haben! Er liegt etwas bis deutlich unterhalb des Wegesrandes und ist durch ein Badeverbot vor den Menschen geschützt.

Der größere der zwei Baggerseen

Gegen den Uhrzeigersinn umrunden wir diesen nun – an einer Stelle sind wir unsicher, ob wir auf dem erlaubten Weg sind, weil der ansonsten sehr breite Schotterweg hier nur noch ein Pfad ist. Da wir kein entsprechendes Schild finden, folgen wir dem Track auf meiner Uhr und passieren die 2 Baggerseen auf der Nordseite von Ost nach West. Erst am Ende der Seepassage weißt uns ein Schild für die Gegenrichtung auf das Betretungsverbot hin…

Wir sind hier nicht die ersten gewesen und schön war der Pfad auch noch – nur eigentlich nicht gern gesehen…

Nur auf einer Seite ein solches aufzustellen, ist suboptimal.
Der Rückweg nach Bechhofen zum Auto ist anschließend nur noch ein Katzensprung.

Laufend grüßend,
Thorsten

Weitere Fotos findet ihr auf meinem Nikon Image Space Konto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.